Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberägeri



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gesamterneuerungswahlen: Resultate

Oberägeri hat gewählt. Für die Legislatur von 2019 bis 2022 setzt sich der Gemeinderat neu zusammen aus drei bisherigen und zwei neuen Mitgliedern. Die Stimmbeteiligung lag bei 48.33 Prozent.

Das Oberägerer Stimmvolk hat entschieden: Drei bisherige Exekutivmitglieder – Pius Meier, Marcel Güntert und Paul Iten – und neu Evelyn Rust und Beat Wyss werden ab 1. Januar 2019 die Geschicke der Gemeinde leiten. Andreas Meier erreichte das absolute Mehr,  scheidet aber überzählig aus dem Gremium aus. Peter Staub trat nicht mehr zu den Wahlen an.

gewählt:
Pius Meier, FDP (bisher): 1248 Stimmen
Evelyn Rust, CVP (neu): 1155 Stimmen
Marcel Güntert, FDP (bisher): 1045 Stimmen
Beat Wyss, CVP (neu): 977 Stimmen
Paul Iten, Forum, (bisher): 966 Stimmen

absolutes Mehr erreicht, aber überzählig ausgeschieden:
Andreas Meier, SVP (bisher) 697 Stimmen

nicht gewählt
Thomas Müller, SVP (neu) 594 Stimmen

Stimmbeteiligung: 48.33 %

Da innerhalb der ordentlichen Frist für das Amt des Gemeindepräsidenten nur ein Wahlvorschlag eingereicht wurde, musste erst die Wiederwahl des bisherigen Gemeindepräsidenten Pius Meier in den Gemeinderat am 7. Oktober 2018 abgewartet werden. Nun findet im Anschluss eine Stille Wahl statt. Heute Sonntag wurde nicht über das Gemeindepräsidentenamt abgestimmt.

Rechnungsprüfungskommission (3 Mitglieder)
Innerhalb der ordentlichen Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen, welche am 15. September 2018 abgelaufen war, sind bei der Gemeindekanzlei folgende Wahlvorschläge eingegangen:
Hubert Häusler, FDP, (bisher)
Sandro Näf, CVP (bisher) 
Esther Schelbert-Arnold, CVP (bisher)

Als Rechnungsprüfungskommissionspräsident wurde Sandro Näf, CVP (bisher) vorgeschlagen. Der Gemeinderat Oberägeri erklärte an seiner Sitzung vom 13. August 2018 die vorgeschlagenen Personen, gestützt auf § 40 des Gesetzes über die Wahlen und Abstimmungen vom 28. September 2006, für die Amtsperiode 2019 bis 2022 als gewählt. Für diese Ämter fand am Sonntag, 7. Oktober 2018, deshalb kein Wahlgang statt.



Datum der Neuigkeit 7. Okt. 2018
  • Druck Version
  • PDF
© 2018 Einwohnergemeinde Oberägeri