Kopfzeile

Abstimmungssonntag vom 9. Juni 2013

Informationen

Datum
9. Juni 2013
Kontakt
Näf Willy
Beschreibung
Eidgenössische und Kantonale Vorlagen

Eidgenössische Vorlagen

Dringliche Änderungen des Asylgesetzes

Angenommen
Beschreibung
Das Parlament will das Asylverfahren beschleunigen. Es hat das Asylgesetz revidiert und mehrere Massnahmen der Revision für dringlich erklärt. Gegen diese dringlichen Änderungen wurde das Referendum ergriffen.
Formulierung
Wollen Sie die Änderung vom 28. September 2012 des Asylgesetzes (AsylG) (Dringliche Änderungen des Asylgesetzes) annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 88,52 %
1'365
Nein-Stimmen 11,48 %
177
Stimmbeteiligung
1551
Ebene
Bund
Art
-

Volksinitiative «Volkswahl des Bundesrates»

Abgelehnt
Beschreibung
Die Initiative will, dass der Bundesrat nicht mehr vom Parlament gewählt wird, sondern vom Volk. Die Bundespräsidentin oder der Bundespräsident soll ebenfalls nicht mehr vom Parlament gewählt werden, sondern vom Bundesrat.
Formulierung
Wollen Sie die Volksinitiative «Volkswahl des Bundesrates» annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 20,19 %
316
Nein-Stimmen 79,81 %
1'249
Stimmbeteiligung
1571
Ebene
Bund
Art
-

Kantonale Vorlagen

Verfassungsinitiative «Ja zu Personenwahlen» (Majorzinitiative)

Angenommen
Beschreibung
Die Verfassungsinitiative «Ja zu Personenwahlen» (Majorzinitiative) will, dass alle kantonalen und gemeindlichen Exekutiven, also beispielsweise der Regierungsrat und die Gemeinderäte, neu im Majorz gewählt werden. Der Proporz gilt nur noch für die Legislative, also für die Parlamente. So wird das Zuger Wahlsystem vereinfacht und transparenter. Es berücksichtigt ausserdem den Wählerwillen besser.
Formulierung
Wollen Sie die Personenwahl (Majorz) annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 66,58 %
980
Nein-Stimmen 33,42 %
492
Stimmbeteiligung
1495
Ebene
Kanton
Art
-