Kopfzeile

Abstimmungssonntag vom 10. Juni 2018

Informationen

Datum
10. Juni 2018
Kontakt
Jirina Copine

Eidgenössische Vorlagen

Volksinitiative "Für krisensicheres Geld: Geldschöpfung allein durch die Nationalbank! (Vollgeld-Initiative)"

Abgelehnt
Beschreibung
Die Initiative will, dass das gesamte Geld, sowohl das Bargeld als auch das Buchgeld auf den Bankkonten, ausschliesslich durch die Schweizerische Nationalbank (SNB) geschaffen wird. Die Geschäftsbanken dürften also kein Geld mehr schaffen, indem sie Kredite vergeben. Zudem soll die SNB neu geschaffenes Geld "schuldenfrei" in Umlauf bringen - also ohne Gegenleistung - , indem sie es direkt an den Bund, die Kantone oder die Bevölkerung verteilt. Mit diesem sogenannten Vollgeldsystem will die Initiative das Geld der Bankkundinnen und -kunden sicherer machen und Finanzkrisen verhindern.
Formulierung
Wollen Sie die Volksinitative "Für krisensicheres Geld: Geldschöpfung allein durch die Nationalbank! (Vollgeld-Initative)" annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 19,20 %
277
Nein-Stimmen 80,80 %
1'166
Stimmberechtigte
3'706
Stimmbeteiligung
39.26 %
Ebene
Bund
Art
Initiative

Bundesgesetz über Geldspiele (Geldspielgesetz)

Angenommen
Beschreibung
Das neue Gesetz setzt den Verfassungsartikel um und lässt neue Spiele zu, namentlich im Internet. Die Regeln bleiben unverändert: Auch Anbieter von solchen Spielen müssen Abgaben zugunsten der Allgemeinheit leisten und den Spielerschutz sicherstellen. Das Gesetz will den Schutz vor den Gefahren des Geldspiels stärken.
Formulierung
Wollen Sie das Bundesgesetz vom 29. September 2017 über Geldspiele (Geldspielgesetz, BGS) annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 68,71 %
988
Nein-Stimmen 31,29 %
450
Stimmberechtigte
3'706
Stimmbeteiligung
39.15 %
Ebene
Bund
Art
Bundesbeschluss

Kantonale Vorlagen

Änderung der Kantonsverfassung

Angenommen
Beschreibung
Die Kantonsverfassung ist bisher noch nicht an das neue Recht angepasst worden und verwendet deshalb nach wie vor die Begriffe "Geisteskrankheit", "Geistesschwäche" und "entmündigt". Nun sollen auch in der Kantonsverfassung die heute gebräuchlichen Begriffe verwendet werden. Die Bereinigung ist rein formeller Art und beinhaltet keine inhaltliche Änderung.
Formulierung
Wollen Sie die Änderung der Kantonsverfassung vom 29. März 2018 annehmen (Anpassung an das Erwachsenenschutzrecht)?

Vorlage

Ja-Stimmen 89,99 %
1'249
Nein-Stimmen 10,01 %
139
Stimmberechtigte
3'625
Stimmbeteiligung
38.57 %
Ebene
Kanton
Art
Antrag