Kopfzeile

Energiestadt: Re-Audit erneut erfolgreich bestanden

19. Oktober 2021
Die Labelkommission erteilt der Einwohnergemeinde Oberägeri nach einer eingehenden Prüfung erneut das Label «Energiestadt» und attestiert ihr eine vorbildliche Energie- und Klimapolitik. Das Label Energiestadt ist ein Leistungsausweis für Gemeinden, die eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen.

Die Einwohnergemeinde Oberägeri, Trägerin des Labels seit 2009, bestand das diesjährige Re-Audit mit einer Umsetzungsqualität von 70.3%. Das ist erneut eine Verbesserung zum letzten Re-Audit im 2017. Dank des grossen Engagements der Einwohnergemeinde Oberägeri konnte dieses gute Ergebnis erzielt werden. Unter anderem trugen dazu bei, die Unterstützung der Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer bei Photovoltaik-Anlagen, die Seebadi-Umgebung mit vorbildlichem Angebot der Elektromobilität, das attraktive Förderprogramm sowie auch der Einsatz für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs.

«Das Ergebnis macht uns stolz und spornt uns an, den Prozess für eine fortschrittliche und nachhaltige Energiepolitik gemeinsam mit und für die Bevölkerung von Oberägeri weiter voran zu treiben» freut sich der zuständige Gemeinderat Beat Wyss. So setzt sich die Einwohnergemeinde auch in Zukunft anspruchsvolle Ziele mit ihrem neuen Energieleitbild: «Wir zielen daraufhin, auf lange Sicht den CO2-Ausstoss kontinuierlich zu senken und somit im gesamten Gemeindegebiet fossilfrei zu werden.» Der Gemeinderat prüft zudem die Umsetzung eines Energieverbunds. Die Machbarkeitsstudie wurde in Auftrag gegeben, erste Resultate werden in einem Jahr erwartet.

 

Gemeinderat Beat Wyss (li) freut sich mit dem zuständigen Projektleiter Dusko Savkovic (re) über das erfolgreiche Re-Audit
Gemeinderat Beat Wyss (li) freut sich mit dem zuständigen Projektleiter Dusko Savkovic (re) über das erfolgreiche Re-Audit

Zugehörige Objekte