Kopfzeile

Kunst sichtbar machen

altes Spinnerei Gebäude
Neuägeri

13. Nov. 2021, 16.00 Uhr - 19.00 Uhr
Das Atelier 512 im alten Spinnerei Gebäude in Neuägeri teilen sich Dion Burk alias Dionesart und Arno Wild alias Memento Mori. Die beiden kennen sich seit ihrer Kindheit und entdeckten gemeinsam ihr Interesse am Kunstschaffen. Dion Burk entdeckte die Malerei und Arno Wild die digitale Musik. 2019 erfüllten sie sich den langen gehegten Wunsch und bezogen ihr gemeinsames «Atelier 512». Hier wird unter grosser Inspiration und dem gemeinsamen Austausch gearbeitet und neue Kunstwerke geschaffen.

Dion Burk, Dionesart
Der 25-jährige entdeckte früh die Malerei für sich, lies sich von gestandenen Künstlern und Künstlerinnen inspirieren und anweisen. Er vertiefte sich im Impressionismus und darf als Autodidakt bezeichnet werden. Burks Arbeiten sind vielseitig, bunt und auch abstrakt. Seine Bilder wurden bereits an einigen Orten in der Region Zug ausgestellt.

Arno Wild, Memento Mori
Mit seinen digitalen Sound Kreationen abseits des Mainstreams bespielt er nicht nur das World Wide Web, sondern auch nationale und internationale Bühnen. Die Basis seines Schaffens ist das Tonstudio im Atelier 512.

> mit anschliessender Kultur-Tavolata

Kontakt

Gemeinde Oberägeri
Désirée Rölli

tsk@oberaegeri.ch

Informationen

Voraussetzungen
Der Anlass wird unter Einhaltung der aktuellen Corona Sicherheitsmassnahmen durchgeführt.
Anmeldung
Anmeldung über Gemeinde Oberägeri / tsk@oberägeri.ch oder +41 41 723 80 48
Informationen zur Kultur-Tavolata finden Sie zu gegebener Zeit auf unserer Website oberägeri.ch

Zugehörige Objekte

Name
oa_kunst_sichtbar_machen_A3Plakat_rz.pdf Download 0 oa_kunst_sichtbar_machen_A3Plakat_rz.pdf