Kopfzeile

Brauchtum

Der Brauch «Chlauseseln» in Oberägeri

Das «Chlauseseln» in Oberägeri hat am 4. und 5. Dezember (ausser wenn das Datum ein Sonntag ist, wird der Termin vor- oder nachverschoben) seinen Platz im Jahreskalender. Die «Chlaus-Rotten» besuchen dabei die Häuser und beschenken durch Chlaus und Schmutzli die Kinder in der Stube. Dieser traditionelle Brauch findet infolge des Bevölkerungswachstums inzwischen hauptsächlich in den Quartieren statt. Es lohnt sich auf jeden Fall, an diesen Tagen zu Hause zu sein, um die Rotten zu Empfangen. Ihr Besuch ist pures Volkskulturgut; die bunte Zusammensetzung von Glocken, Iffelen und deren Träger sowie Geislenchlepfer, Esel und Schwyzerörgelispieler ist ein Erlebnis der besonderen Art.

Die Sperrung im Dorfzentrum und das Auslöschen der Strassenbeleuchtung dienen der Sicherheit der dort aktiven Rotten und tragen zur Ambiance teil.

Im 2025 findet ZUSAETZLICH ein Chlausrotten-Umzug statt. Die Umzugsroute finden Sie zur gegebenen Zeit hier. 
Film des Chlausrotten-Umzug 2019, Urheber: Daniel Staub, Ägeri-Bärtrychler Chlausrotten-Umzug 2019
In der Brauchtumsbroschüre sind alle gängingen Bräuche illustriert und erklärt.

Unterwegs in Oberägeri
Schwingfest-Schottisch von Jost Ribary und René Wicky «Potzmusi» vom 23.09.2019
Sehen Sie die Sendung «Potzmusig» online

Zugehörige Objekte